Willkommen am Rannasee im Bayerischen Wald!


Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function mysql_connect() in /is/htdocs/wp1015662_2D9U5W37FO/www/contentadmin/neuerkundenserver/module/opendb.php:7 Stack trace: #0 /is/htdocs/wp1015662_2D9U5W37FO/www/contentadmin/neuerkundenserver/module/navigation2.php(4): include() #1 {main} thrown in /is/htdocs/wp1015662_2D9U5W37FO/www/contentadmin/neuerkundenserver/module/opendb.php on line 7

Der Rannasee

mit 120 m langer Wasserrutsche

Der Rannasee im Bayerischen Wald

Der Rannasee ist der größte Badesee im Bayerischen Wald und Sommer wie Winter ein begehrtes und vielbesuchtes Ziel.

Herrlich sauberes Wasser, geräumige und saubere Liegewiesen und natürlich die Angebote im und um den See.

Nur 5 Gehminuten von unserer Pension entfernt finden Sie das Zentralgebäude mit Gaststätte, Kinderplanschbecken, Tretbootverleih, Wasserrutsche und dem wunderschönen Strandspielplatz mit diversen Spielgeräten, großem Sandspielplatz und Beachvolleyball. Hier können die Kinder nach Herzenslust toben und schnell neue Freundschaften schließen.

 

Geschichte des Rannasees bzw. der Pension Raschmühle

Auf dem Platz der jetzigen Staumauer stand ursprünglich die Ortschaft Raschmühle mit drei Häusern und einer Säge. Die Mühle selbst wurde 1510 erstmals erwähnt und bestand als solche bis 1922. Damals wurde dann die Mühleneinrichtung entfernt, die Säge abgerissen und im Mühlentrakt ein E-Werk eingerichtet, das die Dörfer Maierhof, Glotzing und Dittmannsdorf bis 1951 mit Strom belieferte. Außerdem gab es hier den Grenzübergang Nebenweg Raschmühle.

1970 erwarb der Landkreis Passau die Mühle von den Eltern der jetzigen Pensionsbetreiber, riss die Gebäude ab und errichtete 1978 - 83 den Ranna-Badesee.

Der Rannasee wird gespeist vom Schindelbach, der Ranna und dem Stierbach. Der Schindelbach stellt zugleich den Grenzbach zwischen Deutschland und Österreich dar. Somit wird eigentlich auch ein Teil des Rannasees aufgeteilt in Deutschland und Österreich, was für die Angler am See von Bedeutung ist.

Oberhalb der Staumauer am Ostrand des Badesees steht die Häusergruppe der Familie Stangl, früher Besitzer eines der Häuser in der Raschmühle.